Pressestimmen

OnTour bei den Wiesbadener Fototagen

Am Samstag, den 17. August machten wir uns vom Frankfurter Bahnhof, zu viert auf den Weg nach Wiesbaden um uns dort, an fünf Orten, die Arbeiten der 57 Fotografen, die im Rahmen der Wiesbadener Fototage ausstellen, anzuschauen. Nach etwas sechs Stunden hatten wir alle Ausstellungsorte besichtigt und sind ziemlich kaputt wieder nach Hause gefahren, es hat sich allerdings trotzdem sehr gelohnt. Von uns gibt es auf jeden Fall eine Empfehlung und wer an einem der nächsten Wochenenden Zeit hat, sollte sich neben unserer Ausstellung am Hauptbahnhof Offenbach auch diese Ausstellungen in Wiesbaden anschauen.

Nachfolgender Text ist von der Webseite der Wiesbadener Fototage.
"Grenzgang Fotokunst" ist das Motto der Wiesbadener Fototage, die vom 17. August bis 1. September bei freiem Eintritt dazu einladen, zeitgenössische Fotografie zu entdecken.

Das Ausloten von Grenzen ist seit jeher immanenter Bestandteil von Fotokunst. Die 11. Wiesbadener Fototage machen dies nun selbst zum Thema wobei Finnland in diesem Jahr mit 12 vielschichtigen fotografischen Positionen den diesjährigen Länderschwerpunkt bildet. Die grundsätzliche Fragestellung mit welchen Grenzgängen - inhaltlichen sowie fotografischen - sich die Fotografen auseinandersetzen bildet den Ausgangspunkt und Kern der Fototage. Einen weiteren Schwerpunkt stellen die Fotoarbeiten von blinden Fotografen dar.

Zu insgesamt 5 verschiedenen Ausstellungsorten wird das Publikum eingeladen, die jeweiligen Grenzgänge von 57 Fotografen zu entdecken. Ab 2019 werden die Wiesbadener Fototage durch die Eingliederung in eine Foto-Triennale im Rhein-Main-Gebiet in eine neue Phase eintreten. Gemeinsam mit Frankfurt (RAY) und Darmstadt  (Darmstädter Tage der Fotografie) wird abwechselnd jedes Jahr ein Fotofestival stattfinden. Die Weiterentwicklung der Fototage wird vom Kulturamt der Stadt Wiesbaden und dem RheinMain Kulturfonds als wichtigste Partner begleitet und finanziell gefördert.

Ausstellungsorte:
Ministerium für Wissenschaft und Kunst - Rheinstraße 23-25
SV SparkassenVersicherung - Bahnhofstraße 69
Kunsthaus Wiesbaden - Schulberg 10
frauen museum wiesbaden - Wörthstraße 5
Rathaus Wiesbaden

Der Flyer und zwei Bilder die den Rhein und verschwommene Schiffe zeigen die Fotografien wurden von Sung Ho Woo erstellt - Wir on Tour bei den Wiesbadener Fototagen - Bild von Robert Seidemann Im Mittelpunkt der Arbeit von Bettina Gorn stehen der Mensch im Werden und Vergehen, die Flüchtigkeit und Verletzlichkeit seiner Existenz und die Facetten seiner Identität - Wir on Tour bei den Wiesbadener Fototagen - Bild von Robert Seidemann Für diese Aufnahmen hat der Künstler (Hans U. Alder) sowohl die Lichtquellen als auch die Kamera gleichzeitig in drei Achsen bewegt - Wir on Tour bei den Wiesbadener Fototagen - Bild von Robert Seidemann Der polnische Kuenstler Piotr Iwicki stellt in seinen Werken Menschenmassen dar, indem er Menschengruppen digital vervielfältigt und über die ganze Bildfläche verteilt - Wir on Tour bei den Wiesbadener Fototagen - Bild von Robert Seidemann In dem Projekt versucht Katrin Jaquet, ihr persönliches Interesse in allgemeingültige Fragen zur Funktionsweise von Familienbildern zu überführen - Wir on Tour bei den Wiesbadener Fototagen - Bild von Robert Seidemann

Letzte Tweets

Die Vorbereitungen für die #Luminale 2020 sind voll im laufen und wir beschriften Heute Abend all unsere Bilder für… twitter.com/i/web/status/1…

5 Tage her

Still. Derwent water in the Lake District. Take a couple of years ago. I Traveled over 3 hours to get this shot. pic.twitter.com/9vnBLnOLeB

Retweeted2 Wochen her

Skoaberjávri by Stian Klo pic.twitter.com/M8pXZsbjWj

Retweeted3 Wochen her

Man diving, Esztergom, Hungary, 1917 - by André Kertész (1894 - 1985), Hungarian independent-photo.com/news/andre-ker… pic.twitter.com/Rgpt34okhM

Retweeted3 Wochen her

Retweeted3 Wochen her

Silena Lambertini pic.twitter.com/sOsSvwfHBZ

Retweeted3 Wochen her