Im Januar waren wir zu viert in Schwäbisch Hall zu HALLia VENEZiA unterwegs.
Die dort erstellten Bilder möchten wir am kommenden Clubabend dem 27. April vorführen.

Was ist “HALLia VENEZIA”
Die Mitglieder von „HALLia VENEZIA“ fertigen und finanzieren ihre Masken und Kostüme selbst. Vom eigenen Gesicht wird eine Gipsmaske abgenommen, um davon dann die eigentliche Maske mit Papier und Kleister zu formen und zu gestalten. Sie ist leicht wie eine Haut. Viele Arbeitsstunden fließen auch in die Anfertigung des Kostüms. Den Maskenbauerinnen und Maskenbauern sind bei Fantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Masken und Kostüme werden im rituellen Maskenspiel belebt. Dabei geht es darum, das Wesen der Maske darzustellen. Die Darsteller schreiten verlangsamt, oft wird in der Geste verharrt, Berührungen gibt es nur scheinbar. Und das Sprechen unter der Maske ist grundsätzlich verboten. Die Geste wird zur Sprache. HALLia VENEZIA war bereits ein Jahr nach seiner Gründung in Schwäbisch Hall ein großer Erfolg. Viele phantasievolle Gestalten bevölkern seitdem immer 8 Tage vor Rosenmontag die Haller Innenstadt. Inzwischen hat das wunderschöne Maskenfest in den mittelalterlichen Gassen von Schwäbisch Hall eine herrliche „Heimat“ gefunden.
Quelle: http://www.hallia-venezia.de

Wir freuen uns jederzeit über Gäste, die bei uns immer herzlich willkommen sind!
Nachfolgend noch ein kleiner Einblick in die Bilder, die gezeigt werden.

HALLia VENEZIA - mitten im Getümmel HALLia VENEZIA - mitten im Getümmel 2 HALLia VENEZIA - Schwarz und Weiß HALLia VENEZIA - Schirmmeer HALLia VENEZIA - Nachbearbeitung in der digitalen Dunkelkammer

Wie immer findet der Abend im Stadtteilbüro Lauterborn ab 19 Uhr statt.

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

Drucken